Fotografie: analog!

Im Workshop Fotografie: analog! wollen wir einfach mal machen … analog fotografieren. Das ist enorm spannend. Und es ist umständlich, langsam, unsicher, teuer; hat aber auch großen Reiz und echt viel Charme.

Also los: wir fangen (ja, nach einer kleinen Einführung) direkt an! Wir fotografieren mit dem, was wir gerade haben. Alte analoge Kameras, neue Einweg- oder Plastik-Kameras oder auch Bausätze für Kleinbild- und/oder Rollfilm. Möglichkeiten gibt es wirklich viele … und wir wollen uns dem Thema ebenso praktisch wie experimentell und neugierig nähern. Ohne große Ansprüche an „Perfektion“ können wir auch mit ganz einfachen Kameras erste Schritte in neue/alte Zeiten und Techniken machen. Auch wenn dieser Workshop sich eher an fortgeschrittene Fotograf:innen richtet, sind die hier eben auch als Anfänger in Sachen analoge Fotografie richtig.

Zu Beginn des Workshops gibt es eine ganz kurze Einführung in die analoge Fotografie (mehr Technik als Geschichte). Damit wir in etwa wissen, was passiert, wenn wir einen Film belichten … und später entwickeln und abziehen.

Anschließend schauen wir uns die mitgebrachten Fotoapparate an. Da müssen wir vor allem abschätzen, was die leisten können und wo vielleicht schon bald Grenzen sind. Das wird sicher schonmal spannend.
Und dann geht es los: Film einlegen, alles überprüfen und erste Fotos belichten. Fotografie: analog!  – Wir werden eine kleine Runde durch die Innenstadt drehen (Bahnhof, Kröpcke, Opernplatz …) und dort – ganz klassisch und „wie früher“ eben – Street Photography machen. Unterwegs tauschen wir uns aus über Technik, Bedienung, Möglichkeiten und Grenzen unserer Kameras. Wir probieren (natürlich möglichst überlegt) aus, was geht … und wir schauen, was die anderen machen.

Ob’s was geworden ist … erfahren wir erst viel später. Nach dem Workshop gibt jede:r seine Filme zum Entwickeln und Abzüge machen. Und die schauen wir uns dann im zweiten Teil des Workshops Fotografie: analog! zusammen an.

 

Analog zu fotografieren: ist eine Zeit- und Entdeckungsreise

… und sicher eine ganz spezielle Erfahrung. Vielleicht mit „Suchtpotential“? Auch wenn alles sehr umständlich, langsam und teuer ist, werden wir hoffentlich von den Ergebnissen fasziniert sein. Nach dem Prozess des analogen Fotografierens sind eben auch die entstandenen Fotos nachher etwas ganz Besonderes.

 

Bitte mitbringen

  • funktionstüchtige analoge Spiegelreflex- oder Sucherkamera (für Kleinbild- oder Rollfilm)
  • analoge Einweg- oder Plastikkamera; Bausatz- und „Spaßkamera“ wie Diana F+ oder Holga 120N (siehe Kasten rechts)
  • Objektive nach Wahl
  • wenn vorhanden: Belichtungsmesser, Blitzgerät
  • mindestens zwei passende Filme (eher mit ISO 200 oder 400)
  • Notizbuch, Stift

 

Alle TeilnehmerInnen erhalten am Ende des Workshops einen Gutscheincode für 20% Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf (Workshop, Gutschein, Print) im Online-Shop der Fotoschule Hannover.

Fotografie: analog!
Fotografie: analog!
Fotografie: analog!
Workshop Fotografie: analog!
Fotografie: analog!
Rollfilm
Kleinbildfilm

Tickets für den Workshop Fotografie: analog! bzw. Gutscheine zur freien Wahl eines der unten aufgeführten Termine bitte direkt in meinem Shop einkaufen! Danke.

Teilnehmer: mindestens vier, maximal acht

Termine: 5.3.2023 (9 Uhr bis 13 Uhr) + 20.3.2023 (18 Uhr bis 19 Uhr), 17.6.2023 (9 Uhr bis 13 Uhr) + 29.6.2023 (18 Uhr bis 19 Uhr)

Dauer: 4 + 1 Stunden

Ort: Fotoschule Hannover, Lavesstraße 20/21, 30159 Hannover bzw. „on location“

Kosten: 89 Euro je Teilnehmer
(ggf. + 3 Euro für einen Gutschein)
15% Rabatt beim gleichzeitigen Kauf von zwei oder mehr Tickets

369 Euro im exklusiven Einzelcoaching (Anmeldungen bitte direkt per Mail oder Telefon, Termine in der Woche frei vereinbar)
Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage: gern!

Anmeldung: per Ticket-Kauf im Shop.

Werbung

Analoge Kamera kaufen

Beim Foto-Fachhändler oder auf ebay werdet ihr bestimmt fündig und könnt eine funktionsfähige analoge Spiegelreflex-Kamera mit einem guten Objektiv erstehen; erste Wahl, aber eher teuer.

Einweg-Kameras gibt es im Drogeriemarkt: 27 Fotos ab etwa 9 Euro (dm, rossmann) oder ab etwa 13 Euro im Fachhandel (saturn).

Bei amazon z.B. bekommt ihr die Rollfilmkameras

Diana F+

Holga 120N

Die sind beide aus Plastik und haben begrenzte Möglichkeiten, machen aber trotzdem sehr viel Spaß.
Oder ihr schaut euch mal diese wiederverwendbaren Plastikkameras an:

Ilford Sprite 35-II

Kodak m35

Werbung