Street Photography

… ist wirklich ein faszinierendes Genre der Fotografie. Und ein ganz altes, ursprüngliches: Street Photography passiert im öffentlichen Raum, sie zeigt das urbane Umfeld und hält das Leben, das alltägliche Treiben auf den Straßen fest. Oft sind es zufällig erhaschte Augenblicke, die gezeigt werden; manchmal sind es gut geplante Kompositionen oder geduldig abgewartete Szenen, die beeindrucken. Wir wollen in unserem Workshop diese zwei, vielleicht drei Spielarten von Street Photography ausprobieren!

Nach einem kurzen Technik-Check tauschen wir uns aus über geeignete Kameraeinstellungen (Brennweiten, Blenden, Belichtungszeiten) und Gestaltungsmöglichkeiten (Schärfentiefe, Bewegungs(un-)schärfe, Farbe oder Schwarz/Weiß) – und dann geht es auch schon los auf Street Photography in Hannover!

Von Aegi bis Bahnhof, vor‘m Opernhaus und rund um den Kröpcke finden wir reichlich Gelegenheiten und Motive sowohl für den Schnappschuss als auch für die ausgefeilte Kompostion! Überall sind Menschen unterwegs, die (meist) als „Statisten“ unsere Fotos bevölkern und eben das Leben in den Straßen darstellen können. Dabei dürfen es auch einmal indirekt aufgenommene Bilder sein: Schatten, Spiegelungen, Details. Wer sich traut, kann gern „close ups“ probieren.

Wir werden die meiste Zeit zusammen unterwegs sein. Da gebe ich Hinweise auf Fotos und spannende Bildgestaltung. Jede/r Teilnehmer:in bekommt aber auch eine halbe Stunde für sich … und eine kleine Foto-Aufgabe dazu. Zum Schluß setzen wir uns in meinen Studio zusammen und schauen wir uns natürlich die entstandenen Fotos noch an, das macht die Sache rund und ist sowohl amüsant als auch hilfreich!

 

Bitte mitbringen 

  • digitale Kamera mit manuellen Einstellmöglichkeiten
  • gern eine oder maximal zwei „klassische“ Festbrennweite(n) (35 und 85 mm KB)
  • leere Speicherkarte, voller Akku
  • Spaß am Probieren und Experimentieren

Das „kleine Besteck“ ist für unsere Street Photography eine gute Wahl. Je unauffälliger wir unterwegs sind, desto besser. Und ja, wir fotografieren die jpg-Bilder in Schwarz/Weiß.

 

Alle TeilnehmerInnen erhalten am Ende des Workshops einen Gutscheincode für 20% Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf (Workshop, Gutschein, Print) im Online-Shop der Fotoschule Hannover.

street photography
Foto-Labor: anders fotografieren
street photography

Tickets für den Workshop Street Photography bzw. Gutscheine zur freien Wahl eines der unten aufgeführten Termine bitte direkt in meinem Shop einkaufen! Danke schön!

Teilnehmer: mindestens vier, maximal acht

Termine: 21.5.2022 (10 Uhr bis 15 Uhr), 2.7.2022 (14 Uhr bis 19 Uhr), 13.8.2022 (13 Uhr bis 18 Uhr), 14.10.2022 (13 Uhr bis 18 Uhr)

Dauer: 5 Stunden

Ort: Hannover, Innenstadt – ein genauer Treffpunkt wird jeweils ein paar Tage vor Beginn der Workshops bekanntgegeben

Kosten: 99 Euro je Teilnehmer
15% Rabatt beim gleichzeitigen Kauf von zwei oder mehr Tickets

249 Euro im exklusiven Einzelcoaching (Anmeldungen bitte direkt per Mail oder Telefon, Termine in der Woche frei vereinbar)
Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage: gern!

Anmeldung: per Ticket-Kauf im Shop.

Werbung

Tipp: Ultra-Weitwinkel

Für meine Fujifilm-Kameras habe ich mir vor einiger Zeit ein günstiges Weitwinkel-Objektiv zugelegt, um eben den Brennweitenbereich nach unten auszuweiten. Das 12 mm (entspricht 18 mm an Vollformat) f/2.0 von Samyang ist erschwinglich und gut. Dass es nur manuell fokussieren kann, stört nicht sehr, denn Weitwinkel-Objektive sind ja tendenziell eher scharf; falsch fokussierte Fotos sind die Ausnahme …

Das Objektiv macht Spaß … und gute Fotos! Denn es ermöglicht ganz neue Perspektiven ermöglicht. Und es fordert durchaus Einsatz und Arbeit in Sachen Bildgestaltung, weil es eben sooo viel mehr von der Welt zeigt 🙂

Schaut mal hier: das Samyang 12 mm ist für verschiedene Kameratypen zu haben!

Werbung

Warenkorb