people-fotografie

Coole Fotos machen – drei Start-up-Projekte

In diesem Workshop zum Thema People-Fotografie für junge AnfängerInnen (von 15 bis 20 Jahren etwa) möchte ich ein wenig die Technik digitaler Spiegelreflex- oder Systemkameras erklären und einige Grundlagen der Fotografie zeigen. Vor allem aber werden wir versuchen, mit drei kleinen Projekten ganz praktisch zu üben, wie man gerade ohne Vollautomatik die besseren Fotos machen kann. Es ist nämlich gar nicht so schwer, mehr rauszuholen aus der eigenen Kamera als nur Automatik-Modus-Bilder!

Wir machen also ein mal komprimiert Theorie & Technik; probieren drei mal, spannende Fotos zu machen und lernen zum Schluss noch etwas Bildbearbeitung. Und wir werden sicher auch richtig Spaß beim Fotografieren haben.

Teilnehmer sollen mitbringen: eine digitale Spiegelreflex- oder Systemkamera (sie muss manuell einstellbar sein und einen Blitzschuh haben: die ganz kleinen Kameras oder Handys taugen hier nicht) mit leerer Speicherkarte und vollem Akku, das Handbuch zur Kamera (!). Optional können mit: Stativ und Fernauslöser, Wechselobjektiv(e), Systemblitz.

 

Ein Workshop zum Thema People-Fotografie für Anfänger

in fünf Abschnitten:

  1. Geballte Technik
    Die Kamera: die wichtigsten Funktionen und Bedienelemente. Fotografisches Grundwissen: Blende, Belichtungszeit, ISO-Werte. Kleine Übungen und noch mehr Fragen zur Kamerabedienung.
  1. Schöne Portraits
    Verschiedene Wege zu schönen Portraits: mal mit Tageslicht und offener Blende, mal mithilfe von Lichtsetzungen mit Systemblitzen und Lichtformern. Wir werden uns gegenseitig fotografieren … oder können (nach Absprache) gern auch Freund oder Freundin als Model mitbringen.
  1. Die schwebende Jungfrau
    Levitation in der Eilenriede? Wie geht das denn? Wir probieren es einfach selbst mal aus! Dazu brauchen wir: ein Top-Model im voll wallenden Gewand, ein paar Stühle, eine coole Location, Geduld und viiiieel Neugier. Wetter: einigermaßen egal. aber ein paar Grundlagen in Sachen Fotografie müssen sein 🙂
  1. Rotkäpppchen im finsteren Wald
    Geblitzt bei Tag: das einsame, schöne Mädchen im roten Mantel (oder der freche Rächer im grünen Kittel) mitten im dunklen Wald. Das wird schwierig. Aber wir schaffen es. Wer ist Model, wer Fotograf? Und wie geht das nachher in der Bildbearbeitung???
  1. sichten, bewerten, bearbeiten … zeigen
    Die eigenen Fotos entwickeln und schön machen und … zeigen.
coole fotos machen
workshop zum thema people-fotografie
coole fotos machen
coole fotos machen

Teilnehmer: mindestens vier, maximal sechs

Termine: nach Absprache fünf mal freitags und/oder sonntags, jeweils etwa zwei Stunden lang.

Ort: fotografie@in-fluenz.de, Lavesstraße 20/21, 30159 Hannover und „on location”

Kosten: 149 Euro je Teilnehmer

Anmeldung: per Mail mail@fotoschule-hannover.de oder Telefon 0179 5380490

Dieser Workshop findet statt, wenn sich genug TeilnehmerInnen zusammenfinden.

Wenn du Interesse hast, frag vielleicht ein paar Freunde, ob sie auch mitmachen wollen. Dieser Workshop ist ganz prima geeignet für Leute, die sich schon kennen. Aber natürlich funktioniert der genauso gut mit neuen Leuten. Melde dich in dem Falle bei mir. Womöglich fehlst ja auch nur du noch, und es kann losgehen.

Warenkorb

Werbung