Kamerabedienung: kompakt

Im Workshop Kamerabedienung: kompakt erkläre und zeige ich kurz und knackig (fast) alle Bestandteile, Bedienelemente, Funktionen und Einstellungen einer Digitalkamera. Wir gehen die wichtigsten Menüpunkte durch und lernen, die Kamera so flüssig zu bedienen, dass wir uns bald mehr auf unsere Motive konzentrieren (und bessere Fotos machen) können.

Wir schauen uns an

  • die Grundeinstellungen an der Kamera (Datum, Zeit, Copyrigth, Bildqualität, Farbraum, Dateiformate …)
  • die Grundfunktionen einer Digitalkamera (Weißabgleich, Belichtungsmessung, Autofokusmodi, Auslösearten, Bildwiedergabe, SD-Karte formatieren …)
  • die Betriebsmodi deiner Kamera (Automatik-Modus, Halbautomatiken, Motivprogramme)

Und wir üben

  • richtig zu belichten: Kameraeinstellungen manuell und halbautomatisch (Empfindlichkeit (ISO), Blende und Verschlußzeit manuell richtig einstellen; halbautomatisch fotografieren, Belichtungskorrekturen vornehmen)
  • sicher zu fokussieren (passenden Fokusmodus wählen, Fokuspunkt setzen)

Der Workshop Kamerabedienung: kompakt möchte euch Unklar- und Unsicherheiten hinsichlich der Kamerabedienng nehmen und euch fit machen für ‘ne Menge Spaß beim Fotografieren später. Er ist geeignet für jede/n Neu- und Wiedereinsteiger:in. Und auf Anfrage mache ich auch gern eine Kaufberatung Digitalkamera.

Für richtig viel Fotopraxis könnt ihr dann zum Beispiel noch einen Fotospaziergang buchen (Fotospaziergang Herrenhäuser Gärten, Fotoexpedition im Erlebnis-Zoo Hannover, Kleine Fotosafari durch Linden etc.) oder euren Sommerurlaub nutzen und dort Kamerabedienung und Bildgestaltung vertiefen. Denn das ist & bleibt richtig/wichtig: Übung macht den/die Meister:in 🙂

 

Bitte mitbringen

  • digitale Spiegelreflexkamera, Systemkamera, Bridgekamera oder Kompaktkamera (mit manuellen Einstellmöglichkeiten)
  • Objektive und Zubehör soweit vorhanden
  • leere Speicherkarte, vollen Akku
  • das Handbuch zur Kamera (als pdf-Datei auf dem Smartphone)
  • Neugier und gute Laune

Alle TeilnehmerInnen erhalten am Ende des Workshops einen Gutscheincode für 20% Rabatt auf Ihren nächsten Einkauf (Workshop, Gutschein, Print) im Online-Shop der Fotoschule Hannover.

Fotografieren lernen – ein Workshop für Anfänger
Fotografieren lernen: intensiv
Fotografieren lernen: intensiv

Blogposts und Video-Anleitungen zur Kamerabedienung

Mit einer modernen Digitalkamera manuell zu fotografieren (korrekt zu belichten), ist ganz leicht. Wenn du schon einmal einen Anfänger-Fotokurs in der Fotoschule Hannover mitgemacht hast, weißt du das bestimmt auch noch. Für denn Fall aber, dass du dir nicht mehr ganz sicher bist, welches Rad wann zu drehen ist und welcher Knopf was tut, zeige ich hier am Beispiel einer Sony Alpha 6000 noch einmal, wie es geht.

Informationen und Anleitungen zu anderen Themen (Halbautomatiken, richtig Fokussieren, Weißabgleich, Belichtungsmessung) und Basics zur Bedienung anderer Kamera-Modelle (von Canon, Nikon, Fujifilm usw.) folgen in längeren und kürzeren (aber meist nicht sooo aufwendig produzierten) Videos 🙂

Tickets für den Workshop Kamerabedienung: kompakt bzw. Gutscheine zur freien Wahl eines der unten aufgeführten Termine bitte direkt in meinem Shop einkaufen! Dankeschön.

Teilnehmer: mindestens vier, maximal zehn

Termine: 7.7.2022 (17 Uhr bis 19 Uhr), 21.10.2022 (17 Uhr bis 19 Uhr), 29.12.2022 (15 Uhr bis 17 Uhr),

Dauer: 2 Stunden

Ort: Fotoschule Hannover, Lavesstraße 20/21, 30159 Hannover

Kosten: 39 Euro je Teilnehmer
15% Rabatt beim gleichzeitigen Kauf von zwei oder mehr Tickets

149 Euro im exklusiven Einzelcoaching (Anmeldungen bitte direkt per Mail oder Telefon, Termine in der Woche frei vereinbar)
Konditionen für Gruppen und Firmen auf Anfrage: gern!

Anmeldung: per Ticket-Kauf im Shop.

Werbung

Warenkorb

Werbung

Ausrüstungstipp: Kameragurt

Wenn ich auf Fotospaziergängen unterwegs bin, nutze ich gern den Sun-Sniper-Strap als Kameragurt: den kann ich schnell an‘s Stativgewinde schrauben und er ist diagonal über einer Schulter zu tragen. Die Kamera hängt dann „in Ruhe“ seitlich am Körper. Zum Fotografieren wird nicht der ganze Gurt bewegt, sondern nur die Kamera am Gurt entlang: so kann sie einfach vor‘s Gesicht gehoben werden  … Nicht ganz günstig, das Ding, aber ziemlich praktisch.