Negativer Raum als Gestaltungmittel

Negativer Raum ist der Teil eines Fotos, der keinen konkreten, wichtigen Inhalt zeigt. Dieser negative Raum soll den Blick des Betrachters vielmehr auf das eigentliche Motiv lenken – im/als „positiven Raum“.

Vielen Motiven tut eine gewisser Leerraum im Bild gut: als Unterstützung oder auch mal als Gegengewicht. Manche Bildmotive kommen mit sehr wenig oder gar keinem negativen Raum aus, andere brauchen ihn ganz dringend. In der Fotografie ist der negative Raum also ein wichtiges Gestaltungsmittel. Wir füllen (oft) nicht das ganze Bild mit ablenkenden Informationen, sondern schaffen unserem Motiv Platz und damit Raum zur Entfaltung.

Je nach Größe des negativen Raumes erhält ein Foto eine andere Aussage, klar. Denn der Leerraum um unser Motiv herum beeinflusst sehr dessen Wirkung. Ein in die Mitte gesetztes Motiv mit also gleich großem (negativen) Raum drumrum wirkt statisch bis manchmal langweilig. Durch Varianten im Bildaufbau (Goldener Schnitt bzw. Drittelregel … ganz gewagte Anschnitte usw.) kommt Spannung und Dynamik ins Bild.

Der Blick einer Person in eine Richtung zum Beispiel fordert in der Regel negativen Raum eben in diese Blickrichtung. Den negativen Raum am anderen Ende zu haben, wirkt oft irritierend, manchmal provozierend.

Versuchen wir einmal, ein Motiv im Raum wirken zu lassen. Negativer Raum als „Bühne“ und Gestaltungsfläche kann sein eine ruhige Wand, der blaue Himmel, ein unscharfer Hintergrund usw. Wichtig ist, dass der negative Raum nicht vom Motiv ablenkt, sondern es unterstützt. Wenn wir nun das Motiv an ganz unterschiedlichen Orten im Format und in unterschiedlichen Größen abbilden, ist das eine tolle Übung zum Thema! Also: einfach mal machen … und schauen, wie und wann das Motiv gut wirkt und zur Geltung kommt. Wahrscheinlich gibt es nicht nur eine „Lösung“, sondern viele spannende Bilder … und noch mehr Ideen für weitere Fotos.

Im Feierabendworkshop Afterwork Meet + Shoot werden wir das Thema gemeinsam und ganz praktisch angehen. Und für eigene Übungen in Sachen negativer Raum habe ich eine neue Aufgabenkarte gestaltet, die könnt ihr hier herunterladen: Download Aufgabenkarte „Negativer Raum“.

negativer Raum
negativer Raum als Gestaltungsmittel
negativer Raum
Blickrichtung und negativer Raum

Pin It on Pinterest

Share This